Flugsimulation

Ausrüstung

Ich betreibe das Hobby Flugsimulation im Moment nur im kleinen Umfang. Als Rechner muss daher mein normaler Arbeitscomputer (Pentium 4 HT mit 3,0 GHz, 2048 MB Arbeitsspeicher und nVidia 6600GT) herhalten. Die Steuerung erfolgt mittels eines einfachen Joysticks von Logitech (Extreme 3D Pro). Die Darstellung erfolgt momentan noch über einen einzigen Samsung Röhrenmonitor mit einer Diagonale von 19 Zoll. Langfristig könnte ich aber auch meine alte Matrox Productiva G100 aus dem Schrank holen und den Monitorbetrieb auf 6 Bildschirme erweitern, vorausgesetzt diese 35 cm lange PCI-Karte passt in mein ATX-Gehäse.

Virtuelle Airlines

Wer sich einmal mit dem Flugsimulator beschäftigt hat, wird es irgendwann mit der Zeit recht langweilig finden, einfach immer nur sinnlos von A nach B zu fliegen. Genauso ging es auch mir, wie wahrscheinlich auch vielen anderen. Deshalb findet man im Internet etliche sogenannte Virtuelle Airlines. Dabei handelt es sich um Communities, die versuchen, eine echte Airline so wirklichkeitsgetreu wie möglich am Computer nachzuahmen.

Auf der Suche nach einer passenden VA bin ich dabei auf German Airlines gestoßen. Diese VA gefiehl mir gleich auf den ersten Blick auch durch den sauber aufgebauten Internetauftritt sehr gut. Die VA bietet einem ein Flugtraining an, ohne dieses man auch nicht in der VA fliegen kann. Dieses besteht dabei aus einem theoretischen Teil und sogar einer praktischen Prüfung, die aufgezeichnet und per EMail einem der Prüfer zugeschickt werden muss. Anschließend gibt es bei GA eine Laufbahn, auf der man sich durch immer mehr absolvierte Flüge weiter Schritt für Schritt nach oben befördern kann, wobei aber zum nächsten Rang auch wieder eine Prüfung abzulegen ist. So hat man nach der ersten Prüfung das sogenannte Typerating um eine ATR 72-500 fliegen zu dürfen. Nach weiteren 25 Flügen hat man dann die Möglichkeit, die Boeing 737 zu fliegen, usw.

Ich fliege momentan bei German Airlines unter dem Callsign GAL198 neben der ATR 72-500 hauptsächlich die Boeing 737-700 von PMDG

Online Fliegen

Einen noch größeren Reiz bietet das online Fliegen. Eines der beiden großen Online-Netzwerke ist IVAO. Hierbei gibt es wie bei der realen Fliegerei Piloten und die Flugsicherung, oder auch Air Traffic Control (=ATC) genannt. Man legt sich also ein Headset zu und gibt alle Funksprüche per Voice zum zuständigen ATC durch.

IVAO Status Indicator

Eine Kombination aus virtueller Airline und IVAO gibt einem schon zu Hause ein wirklich sehr reales Flugerlebnis.

Screenshots

B737-Cockpit

Natürlich dürfen auch ein paar nette Screenshots aus meinem Flugsimulator nicht fehlen.
Eine kleine Auswahl meiner besten Bilder habe ich auf meinem Picasa-Album bei Google hinterlegt.

Videos

Zusätzlich zu meinen Screenshots finden Sie hier noch ein paar kleine Videoclips, die live aus dem Flugsimulator mitgeschnitten wurden:

MultiHead-Desktop

Durch die Erweiterung meiner Rechnerumgebung auf Dual-Head (Samsung SyncMaster 969NF und Acer AL2423W) macht nun auch die virtuelle Fliegerei mehr Spass. Auf den nun insgesamt 3520x1200 Pixeln hat man einfach Platz für alles.

MultiHead-Desktop

Tools

Links